Das Medienprojekt "Volldraht" stellt zum Einen ein im Internet abrufbares überregionales Nachrichtenportal dar.
Zum Anderen eine Printausgabe, die in den jeweiligen Landkreisen angeboten wird.

Logo Volldraht 150

Eine unabhängige Presse ist der Garant für Demokratie.

Das Ziel ist die Information der Bürger und ihre Sensibilisierung in Bezug auf die Sie direkt betreffende kommunale Politik. Jeder gut informierte Bürger ist ein wichtiger Baustein der demokratischen Basis.

Der Konflikt aber zwischen der real erlebten und der in den gängigen Medien abgebildeten Gesellschaftsverhältnisse führt vermehrt zur Ablehnung der dort angebotenen Inhalte. Sie erscheinen dem Leser zu einseitig und widersprüchlich um als Medium das wahrheitsgetreu berichtet zu gelten. Medien sind grundlegend beteiligt an der Allgemeinbildung der Mitbürger. Werden Informationen durch Medien manipuliert oder nicht angemessen kommuniziert, entsteht ein falsches Bild in der Bevölkerung, was zu Fehlentscheidungen führt, die sich dann wieder negativ auf das gesellschaftliche Leben auswirken.

Um diese Grundstimmung zu ändern wurde als Gegenpol eine landesweite Medienplattform geschaffen. Die Printausgabe von VOLLDRAHT, in der der Fokus neben weltweiter Themen, auf regionaler Berichterstattung liegt, will zu einer objektiveren Recherchearbeit beitragen. Dazu werden in jedem Landkreis Redaktionen gegründet und Informationen aus regionaler Politik und Wirtschaft von den Bürgern selbst recherchiert und zu Artikeln verarbeitet. Das alternative Medium VOLLDRAHT unterstützt regelmäßige Vergleichsmöglichkeiten mit Informationen aus Funk und Fernsehen. Die Aussagen der deutschen Regierung und ausländischer Machthaber werden vergleichbar und somit die Hintergründe für die Bürger leichter sichtbar.

In einer vielseitig informierten Bevölkerung lebt ein politisches Bewusstsein, das den Willen besitzt sich an Entscheidungen die FÜR Bürgerinteressen stehen einzusetzen. Das VISION-D und das daraus hervorgegangene VOLLDRAHT-Konzept sind Instrumente, um politische Handlungsfähigkeit durch die Bürger für die Bürger wieder herzustellen


Informieren Sie sich, machen Sie mit  >>>   Volldraht e.V.

 

Art. 5 Grundgesetz
(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.